Archiv des Autors: Gabriela Murer

Medientagebuch von Sacha Batthyany, MAZ-Dozent und Redakteur DAS MAGAZIN

  Sacha Batthyany, Redakteur DAS MAGAZIN Meine Medienwoche beginnt am Sonntag. Ich kaufe frisches Tankstellenbrot, Orangensaft und die NZZ. Wenn ich genug Geld dabei habe, auch die Sonntagsausgabe der FAZ, der Feuilletonteil ist es wert. Ich lade den «Spiegel» am … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Kultur, Medien | 3 Kommentare

Medientagebuch von Adrian Müller, Kapuziner und Journalist

Um viertel vor sechs morgens fängt das Gehetze an. Und es ist für einen Siebenschläfer dramatisch. Der Radiowecker geht punkt 5:45 Uhr an. Wenn ich schnell bin, dann reicht es noch kurz für einen Kaffee, ansonsten werde ich um sechs … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien | Hinterlasse einen Kommentar

Medientagebuch von Bernadetta Cava, Primarlehrerin in Zürich

Geweckt werde ich von einem traditionellen Wecker, Radio höre ich am Morgen früh nicht und deshalb treffe ich erst am Bahnhof auf die mediale Welt. Dort angekommen schnappe ich mir morgendlich, wie zig PendlerInnen vor und nach mir, eine Zeitung … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, People, Zapping | Hinterlasse einen Kommentar

Medientagebuch von Matthias Burki, Verleger (Der gesunde Menschenversand) und Schreiber in Luzern

Mein Medientagebuch in zwei Varianten zur freien Auswahl – downloadbar für die verschiedenen I-Applikationen, auch erhältlich als Podcast, Twitter- oder Facebook-Serie, Hörbuch, Book-on-demand und mehr: 1. Für Utopisten Die Zeit am Morgen ist knapp, darum das «Regionaljournal» oder die «Mattinata» … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Kultur, Medien | Hinterlasse einen Kommentar

Medientagebuch von Alexander Tschäppät, Stadtpräsident von Bern

  Vom Glück, sich aufregen zu können Ich bin in der glücklichen Lage, mich fast jeden Tag aufregen zu können. Wenn ich mich aufrege, weiss ich, dass ich noch nicht gleichgültig geworden bin oder gar stumpf. Es soll, ja es … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien | Hinterlasse einen Kommentar

Medientagebuch von Samuel Huber, Student Kommunikations- und Publizistikwissenschaft in Zürich

Ich bin leidenschaftlicher Snoozer. Jeden Morgen lasse ich mich von meinem Telefon wecken und benutze für mindestens 30 Minuten lang wiederholt die Schlummerfunktion (übrigens zeitlich beliebig erweiterbar, je nach Dringlichkeit der morgendlichen Termine). Meist lese ich während des Frühstücks den … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien | 2 Kommentare

Medientagebuch von Tinu Heiniger, Liedermacher, Buchautor

Ich bin ein Nachtmensch und stehe erst am Vormittag auf. Zum späten Zmorge gehört, seit meinen Zürcher Jahren, der Tagi. Zuerst, ganz hinten, der Sport: Steht etwas über meinen SC Langnau? Etwas über Federer? Über den FCZ? Oder ist schon … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, Zapping | Hinterlasse einen Kommentar

Medientagebuch von Philippe Bischof, Leiter Abteilung Kultur Basel-Stadt

„In web we are“: mit diesem Titel habe ich vor kurzem einen Artikel überschrieben zum Thema Kultur und Digitalisierung, der im Oktober-DU-Heft abgedruckt wird. Dieser Titel, in die Ich-Form gesetzt, beschreibt auch meinen Umgang mit jenen digitalen Medien, die uns … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien | 1 Kommentar

Medientagebuch von Regula Bähler, MAZ-Dozentin, Rechtsanwältin und Vizepräsidentin der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI

22. September 2011. Zugegeben: ich hab’s angeschaut. Und gleich noch ein weiteres Mal. Das Rettungsdrama dauerte zwei Tage. Beteiligt waren der Grundeigentümer, die Feuerwehr und eine Schädlingsbekämpfungsfirma. Aber erst als zusätzliche fünf Techniker von Spol & Slam (Spül und Schlamm) … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien, People | Hinterlasse einen Kommentar

Medientagebuch von Claude Longchamp, MAZ-Dozent, Verwaltungsratspräsident und Institutsleiter gfs.bern, Lehrbeauftragter an den Universitäten St. Gallen, Zürich und Bern

Es ist nicht ganz klar, wann mein Medienalltag beginnt resp. wann er aufhört. Denn Medien wirken nach, bis in die Träume und die Empfindungen der Nacht wecken Bedürfnisse nach Medien. Doch das ist wohl eher für ein Institut für Psychoanalyse … Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemeines, Medien | Hinterlasse einen Kommentar